Slide background
Blog
„Der Schatten“ <br>von Melanie Raabe

„Der Schatten“
von Melanie Raabe

Buch der Woche

Ich hatte eine Lesehemmung. Das ist – vorsichtig ausgedrückt – nicht ganz ideal für eine Buchhändlerin. Nach spätestens zehn Minuten bin ich über den Büchern eingeschlafen. Das lag zum einen daran, dass ich kein ganz glückliches Händchen bei der Auswahl der Bücher hatte, und zum anderen daran, dass das Buchhandlungsbaby mal wieder eine Phase hatte, in der es nicht sehr gut geschlafen hat. Nun muss/will ich aber trotzdem mindestens ein Buch in der Woche schaffen und habe daher zwei Tricks angewandt: Ich höre Hörbücher und „lese“ Thriller, die möglichst spannend sind. Thriller finden sich im Normalfall nicht in meinem persönlichen Bücherregal, aber in diesem speziellen Fall haben sie tatsächlich geholfen. Und so habe ich in den vergangen Wochen alle drei Bücher von Melanie Raabe gehört und besonders den aktuellen Thriller „Der Schatten“ für hörenswert befunden. Das hatte zur Folge, dass ich nicht mehr nur im Auto und im Bett Hörbuch gehört habe, sondern in jeder freien Minute mit Kopfhörer unterwegs war.

„Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“ Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab, eine Irre ist sie, es kann gar nicht anders sein – bis kurz darauf ein mysteriöser Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht. Bald kommt Norah ein schlimmer Verdacht: Hat sie tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals, in der schlimmsten Nacht ihres Lebens, wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden?

Melanie Raabe schreibt wirklich spannend und hat ein Händchen für außergewöhnliche Wendungen. Nachdem ich die Auflösung bei „Die Wahrheit“ eher schwach fand, war ich vom Ende von „Der Schatten“ wirklich überrascht. Ein wirklich guter Thriller, der fast ganz ohne Blutvergießen auskommt!

 

Von Melena