Slide background
Blog
„Babylon“ <br>von Yasmina Reza

„Babylon“
von Yasmina Reza

Buch der Woche

Zugegeben, ich bin mit meinem Buch der Woche nicht immer ganz aktuell. Das liegt aber weniger daran, dass ich die Bücher nicht kurz nach der Veröffentlichung lese – ich komme vielmehr nicht hinterher, sie Euch vorzustellen. Auch „Babylon“ von Yasmina Reza liegt schon eine ganze Weile auf meinem Stapel gelesener, aber noch nicht besprochener Bücher. Dabei habe ich es wirklich sehr gerne gelesen!

Elisabeth gibt eine Frühlingsparty. Sie ist keine erfahrene Gastgeberin und sehr nervös. Viel zu viele Gläser und Stühle. Dennoch scheint alles gut zu gehen, bis sich Jean-Lino und Lydie, die Nachbarn von oben, wegen eines Bio-Hühnchens in die Haare kriegen. Als Elisabeth und ihr Mann schon im Bett liegen, klingelt es. Es ist Jean-Lino, der erzählt, dass er Lydie gerade erwürgt hat. Elisabeth wird er bitten, die Leiche mit ihm zusammen aus dem Haus zu schaffen.

Yasmina Reza hat einen unglaublich komischen und dabei tiefernsten Roman geschrieben, der den Leser von einer grotesken Abendgesellschaft in die Abgründe der Paarbeziehung führt und von einer ganz besonderen Freundschaft erzählt. Dabei habe ich mich in den Figuren immer widererkannt – und genau das macht diese Geschichte so erschreckend. Ist es wirklich so abwegig ins Zentrum eines Verbreches zu geraten? Bei Yasmina Reza scheint es nur ein kleiner Schritt bis zum Abgrund zu sein. Das macht die Lektüre so spannend und ihre Figuren so sympathisch und vertraut.

Von Melena