Das Klosterforum Heidenheim wurde 1998 gegründet und wird traditionell von der Nr. 1 der gemeinde Heidenheim geführt, z.T. von Bürgermeisterin Susanne Feller-Köhnlein. Das Signet des Klosterforums stammt aus der Künstlerwerkstatt von Ernst Steinacker, dem im Jahre 2006 verstorbenen begnadeten Künstler aus Spielberg.

Details zum ehemaligen Kloster finden Sie hinter diesem Icon:

Klosterforum Heidenheim, Ringstraße 12, 91719 Heidenheim

Das neue Jahresprogramm 2015

Kleiner Rückblick:

Zu den Höhepunkten des bisherigen Angebots darf die Lichtinstallation von Annette Steinacker-Holst gerechnet werden, die die Räume des ehemaligen Kloster in neue Farben eintauchte und so einen spirituellen Rundgang von außergewöhnlicher Qualität kreierte.

Zehn Weißenburger Künstler und Künstlerinnen stellten im Kloster ihre Bilder aus. Sie haben sich im Atelier am Klostergarten zusammen-geschlossen. um gemeinsam kreativ zu sein. Im Bild ein Werk von Maria Neufanger.

 

 

Schriftstellerei_Lesungen_VorträgeKlosterforum Heidenheim

Buchhandlung Online-Shop Schrenk-Verlag Schriftstellerei Klosterforum Altmühlfranken Goethe-Gesellschaft

Klosterforum Heidenheim

Samstag 10. Oktober - Vortrag zum Tannhäuser um 19.30 Uhr Prof. Dr. Horst Brunner (Univ. Würzburg; im Bild unten) referierte zum Thema Tannhäuser und Dr. Johann Schrenk dazu vor den zahlreichen Zuhörern Original Tannhäuser-Texte aus dem TannhäuserBuch, das 2014 im Schrenk-Verlag erschienen ist. In der anschließenden Diskussion entwickelten sich lebhafte Fachgespräche zwischen den beiden Autoren und dem interessierten Publikum. Bei einem Glas Wein und leckeren Köstlichkeiten aus dem Café Hahnenkamm hat man den Sonntag Mittag ausklingen lassen.

Im Schrenk-Verlag sind bereits weitere Bücher des namhaften Germanisten erschienen, zu Wolfram von Eschenbach, Walther von der Vogelweide (wurde ebenfalls im ehem. Kloster Heidenheim vorgestellt) und Hans Sachs. Eintritt € 5,00 / € 3,00

 

home